Förderverein des Heisenberg-Gymnasiums Dortmund
   
 
Aktuelles rund um den Förderverein
Veröffentlicht von webadmin (webadmin) am 29.07.2013

Aktuelles Lastschriftverfahren: Umstellung auf SEPA-Lastschrift

Ab dem 1.2.2014 können die bislang genutzten Zahlungsverfahren, u. a. für Überweisungen und Lastschriften, nicht mehr genutzt werden. Maßgeblich hierfür ist ein Projekt der europäischen Union namens SEPA (Single European Payment Area = Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum), das in Fortsetzung zur Euro-Bargeldeinführung zur Vollendung des EU-Binnenmarktes als weiterer Schritt beitragen soll.

Auch der Zahlungsverkehr unseres Fördervereins ist von diesen Neuregelungen betroffen. Wir werden somit ab 2014 anstatt des bislang genutzten Verfahrens der Einzugsermächtigungen auf die sogenannte SEPA-Basislastschrift umstellen.

Dazu sind verschiedene Maßnahmen erforderlich (und zum Teil bereits erfolgt):
1. Gläubiger-ID für den FöV beantragen
2. Mandatsreferenzen festlegen
3. Bestehende Einzugsermächtigungen umdeuten
4. Bankverbindungen der Mitglieder mit IBAN und BIC ermitteln
5. Beitrittserklärung um den Mandatstext ergänzen
6. Vorabinformation an Mitglieder

zu 1) Auf unseren Antrag hin ist dem Förderverein von der Deutschen Bundesbank bereits eine eindeutige Gläubiger-ID zugeteilt worden. Sie lautet DE54ZZZ00000495928 und muss bei zukünftigen SEPA-Lastschriften auf dem Kontoauszug im Feld Verwendungszweck angegeben werden.

zu 2) Für jedes Mitglied muss eine eindeutige Mandatsreferenz (z. B. in Form einer Mitgliedsnummer) festgelegt werden. Auch diese muss bei zukünftigen SEPA-Lastschriften auf dem Kontoauszug im Feld Verwendungszweck angegeben werden.

zu 3) Bestehende Einzugsermächtigungen können in ein sogenanntes SEPA-Basislastschrift-Mandat umgedeutet werden. Es ist also nicht erforderlich, von allen Mitgliedern, die in der Vergangenheit dem Förderverein eine Einzugsermächtigung erteilt haben, eine neue Erklärung zu verlangen. Die Mitglieder sind in Textform über diese Umdeutung zu informieren. Dies werden wir, um Kosten und Aufwand zu sparen, zusammen mit der Einladung zur nächsten Jahreshauptversammlung tun.

zu 4) Für die uns per Einzugsermächtigung mitgeteilten Bankverbindungen der Mitglieder müssen wir die IBAN und BIC ermitteln (lassen). Hierzu gibt es einen eindeutigen Algorithmus, mit welchem man aus der Bankleitzahl und der Kontonummer unter Voranstellung eines Ländercodes (DE für Deutschland) und einer mathematisch definierten Prüfziffer die IBAN ableiten kann. Bezüglich der BIC ist dies leider nicht eindeutig möglich. Verschiedene Banken können mehrere BICs haben, z. B. für unterschiedliche Geschäftszweige oder Zweigstellen, die heute alle unter einer für das jeweilige Institut einheitlichen Bankleitzahl geführt werden. Hier sind wir noch auf die Unterstützung unseres Konto führenden Instituts angewiesen. Seitens der vorhandenen Mitglieder ist also i. d. R. keine Bereitstellung dieser Daten erforderlich.
Bei Neumitgliedern wird künftig die IBAN und BIC im SEPA-Lastschriftmandat abgefragt werden.

zu 5) Das Formular zur Beitrittserklärung werden wir mit dem erforderlichen Mandatstext für die SEPA-Lastschrift anpassen. Ebenso werden wir prüfen, inwieweit die Vereinssatzung angepasst oder ergänzt werden muss. Evtl. notwendige Beschlüsse hierzu werden auf der nächsten Mitgliederversammlung erfolgen.

zu 6) Wie bereits unter Punkt 3 erwähnt, werden alle gesetzlich vorgeschriebenen Vorabinformationen zusammen mit der schriftlichen Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung erfolgen. Darüber hinaus werden wir unsere Mitglieder auch über unsere Website auf dem Laufenden halten und eingehender informieren.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen an den Förderverein zum Thema SEPA-Umstellung haben, können Sie uns diese gern per Kontaktformular zukommen lassen. Wir werden uns bemühen, Ihre Fragen schnellstmöglich zu beantworten. 

 

Link-Empfehlungen:

1. Was Bankkunden über die neuen Kontonummern wissen müssen auf www.stern.de

2. Informationen  der Sparkasse Dortmund  zu SEPA bei auf www.sparkasse-dortmund.de

Zuletzt geändert am: 30.09.2013 um 15:05:14

Zurück

 
Top! Top!